Lukillos
(174 words)

[English version]

(Λουκίλλος) aus Tarrha. Griech. Grammatiker aus Kreta; lebte in der Mitte des 1. Jh.n.Chr. Zu seinen wichtigsten Werken [1. 604 s.v. Τάρρα] zählte die grammatische Abh. Techniká (Τεχνικά) mit einem Kapitel über die Gesch. des griech. Alphabets (Περὶ γραμμάτων) sowie ein Sprichwörterbuch (Περὶ παροιμιῶν; Paroimiographoi), das neben dem seines Vorgängers Didymos [1] später auch dem Zenobios als Quelle gedient hat (vgl. Suda, s.v. Ζηνόβιος). Weiterhin wird ihm auch eine Schrift Περὶ Θεσσαλονίκης [1. 311f. s.v. Θεσσαλονίκη] zugeschrieb…

Cite this page
Baumbach, Manuel (Heidelberg), “Lukillos”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 14 December 2018 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e711830>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲